Planung von Instandhaltungsarbeiten / Projekten mit dem Aufmassportal

Planung von Maßnahmen in der Instandhaltung (Tagesgeschäft/präventiv) oder auch für Projekte auf Basis von Standardleistungsverzeichnissen im Aufmassportal haben den Vorteil, dass die genauen als auch maximalen Kosten für Fremdleistungen ermittelt und die benötigten Budgets festgelegt werden können. Zusätzlich verfügt der Auftraggeber über hinreichende Nachvollziehbarkeit/Dokumentation sowie die absolute Revisionssicherheit.

Darüber hinaus bietet eine Planung im Aufmassportal neben den Planungskosten für die einzelnen Gewerke auch eine Zeitübersicht der Fremdarbeiten, wenn bei einem Standardleistungsverzeichnis mit Arbeitszeitwerten (AZW) kalkuliert wird.

Der besondere Vorteil bei Planungs-Aufmaßen ist die automatische Ermittlung des erforderlichen Materialbedarfs. Aus einem Planungs-Aufmaß kann jederzeit eine Stückliste des benötigten Materials generiert werden.

Bei wiederkehrenden planbaren Arbeiten können die im Aufmassportal erstellten Planungen jederzeit herangeholt werden, d.h. im Idealfall kann eine Planung direkt 1 zu 1 für neue auszuführenden Arbeiten übernommen werden. Hier besteht für den Auftraggeber ein eindeutig erkennbarer Vorteil speziell bei Stillständen, Inspektionsläufen oder Turnarounds.

Bei Bedarf kann ein Planungs-Aufmaß als Ergänzung zu einem Arbeitsauftrag dienen oder zusätzliche Informationen der zu leistenden Arbeiten (Beschreibung, Mengengerüst etc.) für Ausschreibungen liefern.