Konzeption zur Erstellung/Überarbeitung von Standardleistungsverzeichnissen

Wir erstellen das Konzept

Ausgehend vom Ergebnis einer durchgeführten Voruntersuchung Leistungsverzeichnis baut eine Konzeption auf den Ergebnissen einer Voruntersuchung auf und führt diese in einem höheren Detaillierungsgrad fort.

Im Einzelnen wird bei der Konzeption verstärkt die Nutzbarkeit der vorhandenen Leistungsverzeichnisse untersucht. Diese wird einerseits im Bereich Aufbau des Leistungsverzeichnisses, wie auch im Bereich Inhalt untersucht und erörtert.

Für jedes Leistungsverzeichnis wird eine Einzelfallentscheidung pro/contra Weiternutzung oder Ablösung durchgeführt. Diese Entscheidung ist wiederum pro Leistungsverzeichnis in den jeweiligen Punkten und in der Summary ersichtlich.

Wir erstellen Konzepte mit den Zielen:

  • Kostensicherheit
  • Bestpreiserzielung im Nachunternehmerbereich
  • Transparenz
  • Effiziente Prüfmechanismen
  • Reporting insgesamt
  • „Softwarehoheit“
  • Ausschreibungsunabhängigkeit
  • Optimale Leistungsverzeichnisse
  • Korrekte Leistungswerte (AZW)

Das erstellte Konzept dient als Basis zu Standardleistungsverzeichnissen mit Grundpositionen (Anlagenpositionen) zum jeweiligen Gewerk (Rohrleitung/Wärmetauscher/Iso/EMR usw.).

Bestehende Leistungsverzeichnisse werden hierzu mit unseren Standards abgeglichen und ggf. ersetzt oder optimiert, je nach Effektivität.